IBD - Heilung mit Homöopathie und Darmsanierung

Die zurückhaltende Beaglemixhündin Kimi kam am 29.11.2014 erstmals in meine Praxis. Ihr Frauchen war fix und fertig, weil sie so gut wie keine Nacht durchschlafen konnte. Kimi litt seit Welpenzeit - mittlerweile ist sie zweieinhalb Jahre alt - an chronischem Erbrechen und Durchfall. Die Diagnose lautete IBD (Inflammatory Bowel Disease - chronische Darmentzündung). Es ging ihr im letzten Jahr so schlecht, dass sie schon zweimal kurz vor dem Einschläfern stand. Weiter...

Kimi hat unzählige Male Antibiotika bekommen, Behandlungen gegen Giardien, über lange Zeit hochdosierte Cortisongaben und natürlich Medikamente zum Schutz des Magens. Aber an Ihrem Durchfall hat sich nicht viel geändert.

Etwa alle sechs Wochen waren die Beschwerden so heftig, dass Kimi mit blutigem Erbrechen und blutigem Durchfall im Notdienst in die Tierklinik musste. In diesen Phasen ging es ihr so schlecht, dass sie Ihr Frauchen zweimal eigentlich schon erlösen wollte, vor allem auch deshalb, weil die behandelnden Tierärzte keine Hoffnung sahen, dass sich der Zustand wesentlich ändern würde.

In solch heftigen Fällen kann man sich nicht nur auf eine homöopathische Arznei verlassen, auch wenn diese bei meinen Behandlungen fast immer die größte Rolle spielt. In Anbetracht der Tatsache, dass Kimi schon unzählige verschiedene Antibiotika bekommen hatte - und das ohne wesentlichen Erfolg - ließ mich mit Sicherheit annehmen, dass das Hauptproblem eine völlige Zerstörung der normalen Darmbakterien war.

Wir starteten also mit einem zugegebenermaßen etwas komplizierten Darmsanierungs-Plan.

Bereits 4 Tage später kam die erste Rückmeldung, dass der Kot seit 2 Tagen so schön ist wie noch nie. Und dass Kimi und ihre Besitzerin jetzt endlich wieder durchschlafen können. Dann gab es einen kleinen Rückschlag, weil Kimi - sie ist eben ein Beagle - eine Topfengolatsche geklaut hat. Aber auch dieser Durchfall war nach einem Tag wieder völlig im Griff.

Bei unserem bisher letzten Termin - 1 Monat nach Beginn der Therapie - geht es Kimi so gut wie noch nie. Sie springt wieder herum - das hat sie schon seit langer Zeit nicht mehr gemacht - und wir beginnen nun vorsichtig auch andere Nahrungsmittel auszuprobieren, um von der einseitigen Diät irgendwann wegzukommen. Alle schulmedizinischen Medikamente inkl. Cortison wurden abgesetzt und Kimi bekommt ausschließlich eine homöopathische Arznei und einige Präparate zur Sanierung des Darmmilieus.

Fazit: Eine Darmsanierung ist immer ein längerfristiges „Projekt“, denn die einmal zerstörten Darmbakterien brauchen lange, bis sie sich wieder so stabil im Darm etablieren können, dass sie nicht beim kleinsten Diätfehler wieder aus dem Lot geraten. Wir werden also auch bei Kimi noch Geduld haben müssen, bis sie wieder ein ganz gesunder Hund ist. Aber wenn man bedenkt, dass sie schon beinahe eingeschläfert worden wäre, lohnt sich die Mühe doch sicherlich.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass es weiterhin bergauf gehen wird. Und wie man an der netten Bewertung von Kimis Frauchen auf Herold sehen kann, ist sie das auch:

Bewertung von 05.01.2015 auf www.herold.at

Kompetent, nett man fühlt sich gut aufgehoben und die Telefonsprechstunden finde ich genial!

Gesamt: 5 Sterne

Der User hat die Firma empfohlen

Die Leidensgeschichte meiner Beaglemixhündin Kimi dauerte bereits 1 Jahr. Wir hatten alles durch. Cortioson und Antibiotika und Infusionen und Klinikaufenthalte viel Schmerzen ständiger Durchfall, schlaflose Nächte bestimmte Kimi's und unser Leben. 2 mal waren wir soweit sie gehen zu lassen...eine 2 jährige Hündin, weil wir ihr Leiden einfach nicht mehr mit ansehen konnten. Ich weiß nicht wie viele Tieräzte an Kimi....puhhh...ich sage jetzt mal frech herumgedoktert haben. Von den Kosten will ich hier gar nicht reden......... Anfang Dezember war ich wieder soooo unglücklich, weil es Kimi wieder schlecht ging. Ich begab mich in die Weiten des Internets auf Suche - alternativ. Der Schulmedizin konnte und wollte ich nicht mehr vertrauen. Kurz vor Weihnachten hatten wir bei Frau Dr.Kitzweger einen Termin. Wir bekamen viele Fläschchen und Döschen. Ok, ich komme mir immer noch vor wie eine Krankenschwester ;-) Es muss der Wecker gestellt werden, weil die Tropfen nicht gemeinsam mit Futter gegeben werden dürfen. Es wird die Darmflora aufgebaut. Es gibt kleine downs, aber viel mehr ups !!!! Juhuuuu!!! Unsere Nächte sind ruhig...halleluja nach nur einem Monat !!! Kimi ist wieder der junge fröhliche schmerzfreie Hund - ich bin soooo dankbar, dass ich Frau Dr.Kitzweger gefunden habe. Es wird noch ein langer Weg werden, wir sind auch noch lange nicht am Ziel, aber ich weiß, wir sind endlich in die richtige Richtung unterwegs! Danke! Danke! Danke!


Tierarztpraxis Kitzweger

Klassische Homöopathie

Krautfeldgasse 16
2325 Himberg-Velm

Terminvereinbarung: +43 2234 72061

Anfahrt

Folgen Sie uns auf Facebook