Trennungsangst

Hunde sind soziale Lebewesen, die vom Wolf abstammen. Auch wenn sie optisch häufig schon völlig anders aussehen als ihre Urahnen, die Instinkte und Verhaltensweisen sowie die Körpersprache sind über viele tausend Jahre hinweg dennoch die gleiche geblieben.

Wölfe und Hunde können nur im Rudel überleben. Alleine bei der Beschaffung von Nahrung, bei der Jagd, hat jedes Rudelmitglied seine eigenen Aufgaben. Ohne seine Rudelmitglieder würde ein wilder Hund oder Wolf sehr rasch verhungern.

Die Trennung von seinem Rudel ist für einen Hund eigentlich etwas völlig unnatürliches. Der Hund muss durch unzählige Wiederholungen lernen, dass Sie als Besitzer auch wirklich immer wieder mit "Beute" zurückkommen. Und er kann es lernen!

Klingt eigentlich ganz einfach. Trotzdem liegt der "Hund" im Detail begraben: Wie trainiere ich? Wie oft? Wann? Was kann ich schon verlangen? Womit beginne ich überhaupt? …..

Das Grundproblem liegt oft darin, dass Ihnen der Hund prinzipiell nicht zutraut alles im Griff zu haben, wenn sie für ihn nicht als "starker Rudelführer" in Erscheinung treten. Und das tun Sie sicher nicht, wenn Sie ihm zuhause alles erlauben!

Kein Verhaltensproblem tritt ganz isoliert auf. Fast immer muss man an mehreren Ecken mit dem Training beginnen.

Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Tierarztpraxis Kitzweger

Klassische Homöopathie

Krautfeldgasse 16
2325 Himberg-Velm

Terminvereinbarung: +43 664 5427877

Anfahrt

Folgen Sie uns auf Facebook